Wälder im Klimawandel – Freitagsspaziergang auf Haus Heidhorn

26.06.2015 um 17:30 Uhr

Entdecken Sie die Wälder im Süden von Münster! In der Davert und den umliegenden Gebieten werden Maßnahmen durchgeführt, um die Wälder „Fit für den Klimawandel“ zu machen. Auf der Exkursion werden Sie umfassend über diese Maßnahmen und die ökologischen Zusammenhänge in den Wäldern informiert.

26. Juni 2015, 17.30 – 19.30 Uhr. Treffpunkt: Haus Heidhorn, Westfalenstraße 490 in Münster-Hiltrup. Teilnahme kostenfrei. Weitere Informationen bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland, Tel. 02501-9719433, E-Mail: wald@nabu-station.de.

WDR-Lokalzeit stellt Projekt vor

Das Projekt „Fit für den Klimawandel“ wurde am 18. Mai 2015 in der Lokalzeit Münsterland des WDR-Fernsehens vorgestellt. Die NABU-Naturschutzstation Münsterland führt zusammen mit dem Landesbetrieb Forst und Holz NRW ein Projekt durch, in dem die Wälder im Süden von Münster an den Klimawandel angepasst werden sollen.

Waldbesitzer und Forstarbeiter müssen bereits heute Entscheidungen für eine Waldentwicklung treffen, die unseren Nachfahren auch in mehr als 100 Jahren noch gesunde und vitale Wälder garantieren sollen. Der Klimawandel stellt hier eine große Herausforderung dar. „Wir erwarten für die kommenden Jahre vermehrte Frühjahrs- und Sommertrockenheit, mit der viele Bäume Probleme bekommen werden“, führt Projektleiter Dr. Dirk Bieker aus.

Im Rahmen von „Fit für den Klimawandel“ werden Maßnahmen für eine Anpassung feuchter Wälder im Münsterland an Klimaveränderungen entwickelt und umgesetzt. Privatwaldbesitzer sind eingeladen, sich auf freiwilliger Basis zu beteiligen und so von den Maßnahmen zu profitieren.

Menü