Natur pur in Teppes Viertel – Spaziergang im Wolbecker Tiergarten

28.07.2017 um 17.30-19.30 Uhr
Naturwaldzelle Teppes Viertel
Naturwaldzelle Teppes Viertel (Foto: Wilfried Gerharz)

Der Wolbecker Tiergarten hat eine außergewöhnliche Geschichte. Er ist einer der ältesten Wälder im Münsterland, war Jagdgebiet des Fürstbischofs, ist heute Staatswald. Hauptziel des Spaziergangs ist ein Waldstück, das seit über 100 Jahren weder Axt noch Säge kennt. Dabei sehen wir uralte Eichen und ungewöhnliches Totholz – wertvoller Lebensraum für unzählige Tiere, Pflanzen und Pilze.

28. Juli 2016, 17.30 – 19.30 Uhr, Treffpunkt: Tiergarten (Parkplatz an der Alverskirchener Straße, Haltestelle „Im Bilskamp“). Teilnahme kostenfrei. Informationen unter 02501-9719433 oder wald@nabu-station.de.

Den Wald in die Schule bringen – Unterrichtsmodul an Gymnasium übergeben

Übergabe des Unterrichtsmoduls wald.klima.schule durch Anuschka Tecker (vorne Mitte) und Dr. Britta Linnemann (vorne 2. von rechts) von der NABU-Naturschutzstation an Stefan Hof (vorne links), Ulrike Möller (vorne 3. von rechts) und Schulleiter Dr. Heinrich Zopes (vorne 2. von links) vom Kardinal-von-Galen-Gymnasium Hiltrup

Die NABU-Naturschutzstation Münsterland hat heute das erste Unterrichtsmodul zum Thema Wald und Klima an das Kardinal-von-Galen Gymnasium (KvG) in Münster-Hiltrup übergeben. Es wurde im Rahmen des Projektes „Fit für den Klimawandel“ in Kooperation mit dem KvG für Schüler der 8. bis 10. Klasse entwickelt. Das Modul enthält mehrere Unterrichtseinheiten zum Thema und wird ergänzt durch ein Waldpaket mit Materialien zur Durchführung von Exkursionen. Interessierte Lehrer können Modul und Waldpaket kostenlos über die NABU-Naturschutzstation beziehen.

Der Klimawandel bringt das Thema Wald und Klima auf die Tagesordnung der Umweltbildung, denn die Wälder allein können den übermäßigen CO2-Ausstoß auf der Erde nicht begrenzen. Dafür müssen die Menschen zum Handeln bewegt werden. Deshalb werden im Projekt „Fit für den Klimawandel“ Unterrichtsmodule entwickelt, die Lehrern bundesweit kostenlos zur Verfügung stehen. Das Modul wald.klima.schule für Biologie- und Geographie-Lehrer der Klassen 8 bis 10 wurde heute an die erste Schule übergeben: das KvG in Münster-Hiltrup.

„Das Modul bietet eine abwechslungsreiche Aufbereitung des Themas Wald und Klima für die Anwendung im Unterricht und auf Waldexkursionen“, betont Dr. Britta Linnemann, Vorstand der NABU-Naturschutzstation. Ganz im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung werden bei allen Einheiten Kompetenzen für die Gestaltung unserer Zukunft gefördert. So planen die Schüler einen Zukunftswald vor dem Hintergrund des Klimawandels oder erarbeiten Möglichkeiten zur Reduzierung ihres eigenen CO2-Fußabdrucks. Auf einer Waldexkursion vermessen sie Bäume und errechnen, wie viele davon ihre jährlichen CO2-Emissionen binden.

Schulordner mit Unterrichtsmodul und Walkpaket mit Materialien für Exkursionen

Ergänzend dazu wurden Waldpakete mit Materialien zusammengestellt, die für die Durchführung der Exkursionen hilfreich sind. „Die unmittelbare Erfahrung der Lehrinhalte auf Waldexkursionen bietet einen praktischen und reizvollen Zugang zum Thema“, stellt Anuschka Tecker fest, die die Module an der NABU-Naturschutzstation entwickelt hat. Im Waldpaket enthalten sind unter anderem Becherlupen für die Bestimmung von Tieren, Maßbänder für die Vermessung der Bäume und Thermometer für den Vergleich der Temperatur innerhalb und außerhalb des Waldes.

Interessierte Lehrer können das Unterrichtsmodul und das Waldpaket kostenlos bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland beziehen. Für den Erhalt der Waldpakete ist ein kurzer formloser Antrag nötig. Das Modul steht zudem in Kürze hier zum Download bereit.

Kontakt

Anuschka Tecker, a.tecker@nabu-station.de, 02501-9719433

Menü