Freitagsspaziergang in die Hohe Ward

Versickerungsbecken_kleinAuf dem mächtigen Münsterländer Kiessandzug liegt die Hohe Ward – größtenteils aus Sand gebaut. Dadurch ist sie im Zentrum weitgehend trocken, an ihren Rändern gibt es jedoch auch sumpfige Bereiche. Wir machen einen Streifzug durch die Wälder – mit Eichen, Buchen, Kiefern und Birken – gehen über die alte Münsteraner Landwehr und in das Trinkwasser-Schutzgebiet.

20. Mai 2016, 17.30 – 19.30 Uhr. Treffpunkt: Haus Heidhorn, Westfalenstraße 490 in Münster-Hiltrup. Teilnahme kostenfrei. Weitere Informationen bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland, Tel. 02501-9719433, E-Mail: wald@nabu-station.de.

Menü